Nyvangs Sogn

Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Fläche fehltVorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Höhe fehlt
Nyvangs Sogn ist eine Kirchspielsgemeinde (dän.: Sogn) auf der dänischen Insel Seeland. Bis 1970 gehörte sie zur Harde Ars Herred im damaligen Holbæk Amt, danach zur Kalundborg Kommune im Vestsjællands Amt, die wiederum im Zuge der Kommunalreform zum 1. Januar 2007 in der erweiterten Kalundborg Kommune in der Region Sjælland aufgegangen ist.
Am 1. Januar 2015 lebten von den 16.343 Einwohnern der Stadt Kalundborg 4200 im Kirchspiel. Die „Nyvangs Kirke“ liegt auf dem Gebiet der Gemeinde.
Nachbargemeinden sind im Osten Tømmerup Sogn, im Süden Årby Sogn, sowie im Nordwesten Vor Frue Sogn. Im Westen grenzt das Kirchspiel an die Ostsee.
Alleshave | Aunsø | Bakkendrup | Bjergsted | Bregninge | Buerup | Drøsselbjerg | Finderup | Føllenslev | Gierslev | Gørlev | Hallenslev | Jorløse | Kirke Helsinge | Lille Fuglede | Nyvangs | Raklev | Reerslev | Reersø | Rørby | Røsnæs | Sejerø | Solbjerg | Store Fuglede | Svallerup | Sæby | Særslev | Tømmerup | Ubby | Viskinge | Vor Frue | Værslev | Årby | Ørslev