Paul Martin (Autor)

Paul Martin (* 13. September 1958 in Kufstein, Tirol; eigentlich Johannes Paul Martin Zimmer) ist ein österreichischer Schriftsteller. Er hat mehrere Kriminalromane veröffentlicht und schreibt Gedichte und Kurzgeschichten. Mit Beginn seiner Karriere als Schriftsteller verwendete er seinen zweiten und dritten Vornamen als Pseudonym.

Johannes Paul Martin Zimmer kam als Sohn des Textilmaschinen-Fabrikanten Rudolf Johannes Paul Zimmer und seiner Ehefrau, der aus dem Elsass stammenden Claudia Elisabeth Zimmer, geborene Heyberger, in Kufstein, Tirol, zur Welt. Nur wenige Monate nach seiner Geburt übersiedelte die Familie nach Klagenfurt, Kärnten, wo der Vater eine Maschinenfabrik aufbaute.
Paul Martins älterer Bruder Roland Zimmer war bereits Anfang der Achtziger Jahre nach USA ausgereist und hatte die dortige Filiale der Firma seines Vaters, Zimmer Machinery Corporation als Geschäftsführer, später als Eigentümer übernommen. Er holte Paul Martin nach, um den dortigen Markt systematisch und flächendeckend auszubauen.
2011 schrieb Paul Martin seinen ersten Kriminalroman zu, der im Oberösterreichischen Krimi-Verlag Federfrei in Marchtrenk 2012 publiziert wurde. „Die Wettmafia“ und im Jahr darauf „Der Orden“ folgten. Danach wechselte Paul Martin zum Emons Verlag in Köln. 2014 erschien die „Kärntner Rache“ und 2015 „Kärntner Killer“.
Seit 2013 engagiert sich Paul Martin im allgemeinen Literaturbetrieb. Gemeinsam mit seinem Schriftsteller-Kollegen Roland Zingerle gründete er die Kärntner Schreibschule, deren administrativer Leiter er ist.
Mit dem Schriftstellerkollegen Gerald Eschenauer gründete er den Verein Buch13, der jeden Monat Lesungen für junge Autoren organisiert.
Er trat in den Vorstand der Klagenfurter Gruppe ein. Dieser Verein unterstützte besonders junge und unbekannte Autoren, wurde jedoch Anfang 2015 aufgelöst aufgrund von Differenzen unter den Vorstandsmitgliedern.
2014 organisierte und veranstaltete er gemeinsam mit Roland Zingerle das erste Kärntner Krimifestival.
Paul Martin ist Mitglied der größten deutschsprachigen Krimivereinigung Das Syndikat, ist im Vorstand der Plattform österreichischer Krimiautoren und Mitglied der IG Autorinnen Autoren und Literar Mechana.